Workshop

28 Millimeter – Das Experiment powered by Leica Camera Deutschland

Fast jeder hat es heute dabei und benutzt es täglich. Viele haben es an Ihrer Kamera. Und doch ist das 28mm Objektiv vielen Fotografen zu wenig oder schon zu viel Weitwinkel. Und genau darum soll es in diesem  Experiment in Friedrichshafen gehen. Aus dem angeblich Banalen wieder etwas Besonderes zu machen. Eben mit nur Sieben Teilnehmer/innen je Vier ausstellungsfertige Bildergebnisse mit 28mm Brennweite an einem Tag zu erstellen. Dieser Workshop richtet sich sowohl an Anfänger als auch an ambitionierte Fotografen.

Lassen wir uns nicht von den Ergebnissen streckender Superweitwinkel Brennweiten oder der raffenden Wirkung der Telebrennweiten blenden. Die 28mm Brennweite entspricht annährend dem Sehfeld beider Augen zusammen ca. 75°. So erscheint ein Bild, welches wir mit dieser Brennweite erstellen, schnell unspektakulär, fast langweilig. Nun liegt es an uns mit der Perspektive, dem Bildausschnitt und der Blende bewusst zu spielen, um mit dieser nur einen Brennweite aussagekräftige und interessante Bilder zu erstellen und genau das wollen wir in diesem 1 Tages-Workshop herausarbeiten. Nicht genug, wir werden diese Ergebnisse sofort nach dem Ende der Fotopraxis bearbeiten und ausdrucken. Präsentiert, in einer spontan initiierten Ausstellung, werden von jedem Teilnehmer die besten 4 Bilder als Collage auf einem A2 Format auf hochwertigen FineArt Papier der Fa. Hahnemühle präsentiert

Die Ausstellungseröffnung erfolgt in den Abendstunden des Fototages auf dem Messestand der Leica Akademie Deutschland. Und damit geht das Experiment der Leica Akademie in Hamburg, in die erste Runde und ich freu mich schon auf unsere erste 28mm Vernissage!

 

Infos

*Bei Nichterreichung behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen. Die Kursgebühr wird erstattet.
      Termin: Samstag, 15.10.2022 // 10:00-16:00
      Dauer: 6 Std.
      Zielgruppe: Sowohl an Anfänger als auch an ambitionierte Fotografen
  7*
  !      Bitte bringe für den Fotowalk folgendes Equipment mit: SD-Speicherkarte, USB-Stick oder eigenen Rechner zur Datenübertragung
  Siegfried Brück
      Kosten: 180,- €
      Treffpunkt:Konferenzraum Halle A4 / A4.3.
Bitte finde Dich 15 Minuten vor dem Start am Treffpunkt ein.

Referent

Mehr zum Referenten Siegfried Brück

Jahrgang 1966, ist seit 1981 bei Leitz/ Leica beschäftigt und kennt als Feinwerktechniker und Fotograf alle Leica Produkte bis ins Detail. Als Fachmann für digitale Bildbearbeitung an der Leica Akademie gibt er sein Wissen über den digitalen Workflow in Workshops und auf Fotoreisen gerne weiter. Seine vielseitigen Erfahrungen in Fotografie, Bildbearbeitung, Videografie und Filmschnitt sind in verschiedenen Ausstellungen, Präsentationen und Fotobüchern zu sehen. Für ihn ist es das große Glück, mit Menschen und für Menschen zu arbeiten, den Teilnehmern Hilfe zur Selbsthilfe zu geben bereichert sein Leben seit Beginn der Tätigkeit in der Leica Camera AG und für die Fotografie.  Er ist davon überzeugt, dass Fotografieren glücklich macht und dabei hilft, besondere Momente für immer zu bewahren.

powered by

Die Leica Camera AG ist ein internationaler Premiumhersteller von Kameras und Sportoptikprodukten. Der legendäre Ruf der Marke Leica basiert auf einer langen Tradition exzellenter Qualität, deutscher Handwerkskunst und deutschen Industriedesigns, verbunden mit innovativen Technologien. Fester Bestandteil der Markenkultur sind die vielfältigen Aktivitäten des Unternehmens zur Förderung der Fotografie. Hierzu gehören neben den weltweit vertretenen Leica Galerien sowie den Leica Akademien u.a. auch der Leica Hall of Fame Award und insbesondere der Leica Oskar Barnack Award (LOBA), der heute zu den innovativsten Förderpreisen für Fotografie zählt. Die Leica Camera AG mit Hauptsitz im hessischen Wetzlar und einem zweiten Produktionsstandort in Vila Nova de Famalicão, Portugal, verfügt zudem über ein weltweites Netzwerk eigener Länderorganisationen und Leica Retail Stores.